Aktuelles


Hornloses Erbe
Die deutsche Milchkuh im digitalen Stall-Netzwerk
"Hornloses Erbe" ist der Titel einer Ausstellung mit Fotografien von Nikita Teryoshin, die am Samstag, dem 20.10.2018 um 18 Uhr in der Galerie eröffnet wurde.Die Ausstellung zeigt Bilder über die moderne deutsche Milchkuh jenseits der grünen Weide auf der Milchpackung. Mit einem Chip ausgestattet verbringt sie ihr Leben im digitalen Stall-Netzwerk. Mittels Verhaltensforschung, Statistik und moderner Informationstechnologie kann der Bauer jederzeit per Smartphone auf die Daten seiner Kühe zugreifen, um die Höchstleistung der Tiere zu erreichen und maximalen Gewinn zu erwirtschaften. Der Fotograf Nikita Teryoshin ist zur Eröffnung anwesend. Die Ausstellung wird bis zum 9.12.2018 von Mi - Sa von 14 bis 18 Uhr gezeigt.
Veranstaltung:
Die Galerie lädt ein zu einem Künstlergespräch mit Nikita Teryoshin. Unter dem Motto "street, documentary & erveryday horror" wird er über seine Bildserie "Hornloses Erbe" sprechen und am Beispiel weiterer Arbeiten einen Einblick in seine fotografische Praxis geben.
Termin: 2. Dezember 2018, 12 - 14 Uhr. Anmeldung hier

 


Foto: Beate Hoerkens

Gastausstellung:

Beate Hoerkens: RISE – As If I Had A Dream

In den Fotografien verbinden und überlagern sich Gewusstes und Geträumtes, oftmals in überraschender, auch surrealer Gestalt. Momente und Erfahrungen tauchen auf, flüchtig Wahrgenommenes, Komik des Alltags, wiederkehrende Erinnerungen, Gefühle allgegenwärtiger Entfremdung von der Natur, Protest, Verwunderliches. Innere Bilder steigen auf...
Eröffnung: 11.1.2019, 18 Uhr
Ausstellung vom 12.1. - 24.02.2019

Rachel Kohn                    Mahran Mourad                          Hannah Becher        

Ausstellung "Transiträume"

Rachel Kohn Skulptur

Mahran Mourad Fotografie

Hanna Becher Malerei

Eröffnung: Sa, 26.01.2019, 18 Uhr

in den Räumen der Galerie M,

Charlottenstr. 122, 14467 Potsdam

 

André Lützen

Gastausstellung:

André Lützen: Up-river-Kongo

 

Mit einem UN-Patrouillenboot bereiste der Fotograf den Fluss Kongo, Herz des Landes und wichtiger Transportweg. Inspiriert durch Joseph Conrad`s Novelle "Herz der Finsternis" erzählen die Bilder vom heutigen Kongo.

Eröffnung: Sa. 2.3. 2018, 18 Uhr

bis 13.4.2019