Aktuelles


ACHTUNG: NEUE E-Mail-Adresse

kontakt@blumberg-fotokunst.de

FotoAusstellunG mit Arbeiten von Yoshika Hirata Oen, Eva Steinhübel, Inga Khapava  Beginn: Samstag, 3. April 2021

Der April startet mit einer Fotoausstellung mit zeitgenössischen Bildern, Fotogrammen und Montagen von drei Künstlerinnen.  Solange die Galerie wegen der Corona-Pandemie geschlossen bleiben muss, können Sie 24 Arbeiten der Künstlerinnen während der üblichen Öffnungszeiten der Galerie (Mi - Sa 14 - 18 Uhr) auf einem Monitor im Fenster betrachten. Außerdem ist nachstehend eine Auswahl ihrer Kunstwerke zu sehen. Die Ausstellung ist in Zusammenarbeit mit der Lichtblick-School in Köln organisiert. Sobald ein Besuch in der Galerie wieder möglich ist, informieren wir Sie. Falls Sie Interesse an einem Kunstwerk haben, bitten wir um eine kurze Nachricht: mobil/SMS 0172 8045529, E-mail: kontakt@blumberg-fotokunst.de oder schriftlich im Briefkasten der Galerie Jägerstr. 20.

YOSHIKA HIRATA OEN

 Eine intensive Selbstbefragung nach der eigenen Identität ist für Yoshika Hirata Oen die Motivation für einen fotografischen Dialog mit ihren wechselnden Lebensräumen in unterschiedlichen Kulturen. Die Bildfolge ihrer Serie Instant Statue folgt einer kontemplativen Dramaturgie, die den Betrachter sensibilisiert für einen visuellen Minimalismus, in dem ein magisches Licht das Abgebildete aus dem realen Leben zu entrücken scheint. Textauszug: Wolfgang Zurborn

EVA STEINHÜBEL

In ihren Fotogrammen entwirft Eva Steinhübel eine abstrakte dunkle Gegenwelt, in der eine rational analytische Betrachtung keine Orientierung liefern kann. Sich auf die experimentellen Prozesse im Fotolabor einzulassen bedeutet für sie, Kontrolle aufgeben zu können. Der Zufall wird dabei zu ihrem wichtigsten Verbündeten. Er macht das Unerwartete und Überraschende möglich, in dem sich Phantasieräume öffnen. Textauszug: Wolfgang Zurborn

Inga Kaphava

Auf einer poetischen Schnittstelle zwischen Abstraktion und Narration bewegen sich die Fotomontagen von Inga Khapava der Serie Das Schweigen der Farben. In vertikalen Tryptichen fügen sich Portraits, Alltagsgegenstände und Lebensräume mit psychedelisch wirkenden Farben und radikalen Ausschnitten zu collagen eines gegenwärtigen Lebensgefühls zusammen. Die Betrachtenden sind gefordert, sich auf ein lustvolles Bilderrätsel mit vielfältigen assoziativen Beziehungen einzulassen. Textauszug: Wolfgang Zurborn

TAG DER OFFENEN ATELIERS AM 2. Mai 2021

Kunstinteressierte sind zum jährlichen Tag der offenen Ateliers herzlich in die Galerie blumberg_fotokunst zum Schauen, Austauschen oder Kaufen eingeladen.  Aufgrund der Corona-Pandemie gilt der 2. Mai vorerst unter Vorbehalt.

Wojtek Skowron

Austellung vom 28.5. - 4.7.2021 

Sashiogi 2015