Aktuelles

TORSTEN SCHUMANN - MORE CARS, CLOTHES AND CABBAGES


 

Dauer der Ausstellung: 13.7. bis  24.8.2019

Mi - Sa 14 - 18 Uhr

Das alltägliche Leben ist voller absurder, surrealer Situationen und merkwürdiger Dinge, die nach gewohnter Deutung keinen Sinn machen.

Der Berliner Fotograf Torsten Schumann spürt sie auf und zeigt alberne, mysteriöse und schwer deutbare Szenerien. Die Ausstellung hinterfragt gewohnte Sehweisen des Alltäglichen: Ist das Absurde nicht längst Normalität?

 

 


GUNDULA SCHULZE ElDOWY - SPINNING ON MY HEELS - New York 1991- 1993

Eröffnung Samstag, den 31.8.2019, 19 Uhr

Die Künstlerin ist anwesend.

Ausstellung bis 30.9.2019 - Mi- Sa 14 - 18 Uhr

 

Wie Kunst eine eigene Wirklichkeit schaffen kann, zeigt die Ausstellung aus dem Zyklus "Spinning on my heels". Auf ihren Absätzen drehend nahm die Fotografin die Haltung einer Träumenden ein. Ihr gelangen farbige Mehrfach-Belichtungen von Menschen in der Fitfth Avenue, die gespenstergleich durchs Leben wandeln. "Sie gehen nicht weg, kommen nicht an - Bewegung als pure Illusion." 

Die Fotografin war bereits in den 1980er Jahren in der DDR durch ihre ungeschönten Schwarz-Weiß-Bilder aus der Arbeits- und Lebenswelt bekannt geworden. In New York erlebte die Fotografin erstmalig das hektische Leben in einer westlichen Metropole. Dort wandelte sich ihre Sehweise grundlegend. Heute werden ihre Arbeiten weltweit ausgestellt und gesammelt, z.B. im MOMA New York, im Museum für Gestaltung Zürich, im Folkwang-Museum Essen, in den Staatlichen Museen zu Berlin, im Deutschen Historischen Museum Berlin.